EIZ Niedersachsen

Aktuelle Meldungen

Euroscola-Wettbewerb 2017 gestartet

Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland ruft jedes Jahr den “Wettbewerb Euroscola” aus. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren, die als Gruppe von mindestens zehn und maximal 24 Schülern antreten.

EU-Bericht: 748 Millionen Euro für Flüchtlinge in Türkei ausgegeben

Im Rahmen des Flüchtlingspakts mit der Türkei hat die EU bisher 748 Millionen Euro ausgegeben. 1,45 Milliarden Euro, also knapp die Hälfte des für 2016 und 2017 in Aussicht gestellten Gesamtbetrags von drei Milliarden Euro, wurden bislang vertraglich an 37 konkrete Projekte gebunden.

Weitere Fortschritte bei der EU-Hilfe für Flüchtlinge in der Türkei

Die Umsetzung der Flüchtlingsfazilität der Europäischen Union (EU) für die Türkei kommt gut voran. Bei einem Treffen des Lenkungsausschusses der Flüchtlingsfazilität am Donnerstag (12. Januar) in Brüssel hat die Europäische Kommission die jüngsten Fortschritte gelobt.

Europäischer Karlspreis der Jugend 2017: Bewerbungsphase gestartet

Der Europäische Karlspreis der Jugend geht 2017 in seine 10. Runde! Der Preis wird jährlich gemeinsam vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen an junge Menschen verliehen, die sich für Europa stark machen.

Juncker hofft auf Überwindung der Teilung Zyperns

Zum Auftakt der ersten maltesischen Ratspräsidentschaft der Europäischen Union (EU) ist die Europäische Kommission am Mittwoch (11. Januar) mit der maltesischen Regierung in Valletta zusammengetroffen. Zu den Prioritäten des maltesischen Ratsvorsitzes gehören die Sicherheit, eine schnellere Umsetzung der gemeinsamen Beschlüsse für eine europäische Migrationspolitik und die Stabilisierung der Nachbarn am südlichen Mittelmeer.

Europäische Bürgerinitiative zum Verbot von Glyphosat kann registriert werden

Eine Europäische Bürgerinitiative (EBI) zum Verbot von Glyphosat kann registriert werden. Dies hat die Europäische Kommission am Dienstag (10. Januar) beschlossen.

EU will besseren Schutz vor Krebsgefahren am Arbeitsplatz

Die EU-Kommission will Arbeitnehmer am Arbeitsplatz besser vor Krebsgefahren schützen. Sie setzt deshalb Grenzwerte für sieben weitere krebserregende Chemikalien, wie sie am Dienstag in Brüssel mitteilte.

Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz: EU-Kommission legt Grenzwerte für sieben krebserregende Chemikalien vor

Die Europäische Kommission hat am Dienstag (10. Januar) Initiativen zur Verbesserung der Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer verabschiedet. Dazu gehört die Festlegung von Arbeitsplatzgrenzwerten für sieben krebserregende chemische Stoffe. Krebs ist die häufigste arbeitsbedingte Todesursache in der Europäischen Union (EU).

EU unterstützt EU-Staaten bei der Rückführung von irregulären Migranten

Die neu eingerichtete europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache kann ab sofort die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) mit Einsatzteams bei der Rückführung von irregulären Migranten unterstützen. Der Pool mit 690 Rückführungsexperten und Rückkehrbegleitern steht nun offiziell bereit.

Europäische Datenwirtschaft: EU-Kommission stellt Konzept für Daten-Binnenmarkt vor

Die Europäische Kommission will den freien, grenzüberschreitenden Datenfluss in der Europäischen Union (EU) möglich machen und die bestehenden ungerechtfertigten Beschränkungen abschaffen. Dafür hat die EU-Kommission am Dienstag (10. Januar) in Brüssel politische und rechtliche Konzepte vorgeschlagen, mit denen Europas Digitalwirtschaft vorangebracht werden soll.

Brüssel will mehr Datenschutz für Skype und Co.

Wer im Internet telefoniert oder Nachrichten verschickt, kann Geld sparen. Denn solche Angebote sind im Gegensatz zu klassischen Telefonaten oder SMS kostenlos. Doch wie sieht es mit der Privatsphäre aus?

Digitaler Binnenmarkt: EU-Kommission stärkt Datenschutz und Datenwirtschaft

Die Europäische Kommission hat am Dienstag (10. Januar) überarbeitete Vorschriften für die Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation zusammen mit politischen und rechtlichen Konzepten für Europas Digitalwirtschaft vorgelegt.

Neue Impulse für eine europäische Dienstleistungswirtschaft

Die Europäische Kommission will das Potential des europäischen Binnenmarktes für Anbieter von Dienstleistungen besser nutzen. Mit den am Dienstag (10. Januar) von der EU-Kommission vorgelegten Vorschlägen sollen bürokratische Hürden für Unternehmer und Freiberufler abgebaut werden.

Alles Plastik, oder was? Mülltonne Meer

Am 9. Februar 2017 in Elsfleth
Mit unserer Veranstaltung möchten wir die Frage stellen, was zu tun ist, um diese Situation zu ändern. Welche Möglichkeiten bieten sich kurzfristig und langfristig an? Mit Vorträgen möchten wir zum Nachdenken anregen und erörtern, welche Weichen zu stellen sind, um der Abfallproblematik beizukommen, Rohstoffe und Energie zu sparen.

EU liefert über 200 Tonnen Hilfsgüter in den Irak

Die Europäische Kommission arbeitet zusammen mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) daran, Hilfslieferungen in den Irak zu senden – speziell an die Menschen in Mossul.